Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

Wir hoffen ihr hattet ein wundervolles Weihnachtsfest!

Da sich das Jahr 2016 ja nun bereits dem Ende zuneigt und wir gedanklich schon wieder im Jahr 2017 sind, wird es Zeit für einen kleinen Rückblick.
Sozusagen Zeit alle Erlebniss aufzuarbeiten um weiter zu machen.
Das Jahr 2016 begann gleich mal turbulent mit dem Ausstieg eines Händlers und Produzenten, der uns viele Jahre begleitet hatte und der Aufnahme eines neuen Produzenten. Auch das sollte uns noch einige Monate beschäftigen.

Baby-Expo 2016

Die Zeit bis Ende April zur Baby-Expo 2016 verging im Laufschritt. Ich bin mir natürlich nicht sicher, ob das an meinem allgemeinen Zeitempfinden liegt seitdem ich Mama geworden bin und/oder an der Quartalsabrechnung, Mitgliedsbeiträgen und den vielen Gutscheinen, die dafür eingegeben werden mussten. Jedenfalls stand plötzlich der April vor der Tür und wir hatten das Riesenglück kostenlos einen Stand auf der Baby-Expo zu haben. Großzügigerweise erklärte sich die MA48 bereit uns bei der Produktion von Informationsfoldern zu unterstützen. Mit der tatkräftigen Unterstützung von vielen fleißigen Händen hatten wir dann einen super-gemütlichen-self-made-zero-budget-upcycling Stoffwindelstand. Und siehe da es kamen Besucher nur wegen uns auf die Messe! Unser Publikum war weder exklusiv öko noch sonst irgendwie vorhersehbar. Alle Alters- und Bevölkerungsgruppen waren vertreten – wie wunderbar!

Windelgutschein Niederösterreich

Der einzige Wehmutstropfen, den wir dort zu verarbeiten hatten, war die Nachricht vom Land Niederösterreich, dass sie den Förderanteil am Gutschein einstellen würden.

So war natürlich die Verunsicherung ausgerechnet auf der Messe relativ groß wie es hier wohl weitergehen würde.

Nach einigen Wochen hin und her und vielen Telefonaten mit einer hörbar enttäuschten Landesmitarbeiterin, kam es dann tatsächlich wie befürchtet. Das Land würde per 1.6.2016 nicht mehr als Förderpartner zur Verfügung stehen. Durch unsere Bemühungen wurde zumindest erreicht, dass es eine Übergangslösung geben würde, damit alle bereits ausgegebenen Windelgutschein noch zur Verrechnung kommen konnten.
Nach diesen Verhandlungen kam also eine weitere Phase des Bangens, wenn nun das Land aussteigt, ziehen dann alle nach?! Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Tatatataa: Unser Retter in Not der Dachverband der niederösterreichischen Abfallverbände. Ohne Vorankündigung war er da und verkündetete, dass die niederösterreichischen Abfallverbände und besonders die Umweltberater voll hinter unserer Aktion stünden und demnächst Verhandlungen darüber starten würden, ob die Abfallverbände den Ausstieg des Landes abfangen könnten.

Die Erleichterung war unsererseits natürlich groß! Es war also doch nicht die große Katastrophe inklusive Dominoeffekt zu erwarten. Doch wie genau die Lösung im Endeffekt aussehen würde, war hier auch noch nicht ganz klar.
Mittlerweile ist es glasklar, dass die jetzige Lösung für alle Beteiligten besser ist als zuvor! Beinahe flächendeckend haben wir nun einen Windelgutschein von € 100,- statt € 95,- in Niederösterreich, mehr als 1.500 Windelgutscheine wurden gedruckt und verschickt,  und das verdanken wir besonders den Bemühungen von Herrn Prok. Ing. Permoser (BAWU) und Frau Ing. Büchler, MSc.

Neue Homepage

Die weitere Mission, die wir als Non-Profit-Organisation aus finanziellen Gründen ein bisschen vor uns her geschoben hatten, wurde 2016 auch immer dringlicher. Nämlich die Erneuerung unserer Homepage. Wir brauchten dringend wieder eine aktuelle Plattform mit den neuesten Informationen. Nachdem wir also bereits Ende 2015 einige Angebote eingeholt hatten, entschieden wir uns dann für einen Anbieter und legten immer mal zwischendurch ein brainstorming und einen Termin ein. Nach der Finalisierung des Windelgutscheins NÖ war die Konzentration dann voll auf die Homepage gerichtet. Und so konnte sie dann Ende August endlich online gehen. Und wir finden sie so super 😀

Ausbildungslehrgang der WIWA-WickelberaterInnen

Auch der Sommer war schon vorüber und es nahte die nächste Herausforderung. Unser Ausbildungslehrgang war zuerst für das erste Oktoberwochenende geplant gewesen, aber nachdem bekannt wurde, dass ausgerechnet an diesem Termin die Bundespräsidentschaftwahlwiederholung stattfinden sollte, mussten wir den Termin verlegen. Was naütrlich im nachhinein betrachtet völlig unnötig war (aber das ist eine andere Geschichte…). Um unseren TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu bieten sich gleich direkt mit den Windeln beim Kurs zu beschäftigen und danach sofort Vorzeigematerial zur Verfügung zu haben, haben wir uns ins Zeug gelegt und von allen geförderten Produzenten Musterwindeln angefordert und in das Kurspaket integriert. Barbara Zurov hat sich wieder ordentlich ins Zeug gelegt um

Outlook 2017

Auch 2017 wird bestimmt wieder ein buntes Jahr. Nach einer nicht sehr produktiven Zusammenarbeit im Jahr 2015 werden WIWA und Storchenkinder wieder getrennte Wege gehen. Dafür kommen schon im Jänner zwei neue Shops in unser Netzwerk und die Baby Expo 2017 rückt auch schon näher.

Wir freuen uns schon und hoffen auf ein ereignisreiches 2017!